Dienstag, 24. Juli 2012

Test des neuen Spielzeugs


Für 'ne stinknormale DigiCam garnicht mal soooo schlecht. ;-)



Montag, 2. Juli 2012

Windgeschwindkeit am Smartphone messen mit Shakas Anemometer

Engadget German:
"Windgeschwindkeit am Smartphone messen mit Shakas Anemometer"



'via Blog this'

Sonntag, 10. Juni 2012

Biz’s LEGO case – the Borreaton Scouts hit Germany

Biz’s LEGO case – the Borreaton Scouts hit Germany.

Posted on June 8, 2012 by liz

Biz, age 12, is a member of the Borreaton Scouts Robo Club. When we featured them in a post a few weeks ago, we had a number of requests for instructions on making the LEGO Raspberry Pi case she’d created. She’s sent me some instructions and photos – thanks Biz!



The Scouts are in Mannheim, Germany today. They’re representing the UK in the FIRST LEGO League Open Robot Championship; judging is taking place today. We thought you’d like to see the extremely swanky uniforms they’re using for the contest, and Cazz, another Scout, agreed to model them here. (Note left arm.)

Link zum Post

Samstag, 9. Juni 2012

Dienstag, 3. April 2012

Mittwoch, 28. März 2012

Google Activity gibt Einblick in seine persönlichen Aktivitäten auf Google

Google Activity gibt Einblick in seine persönlichen Aktivitäten auf Google: accounts
Der heute vorgestellte Service Google Activity soll die Transparenz rund um den Google Account deutlich erhöhen. Per Opt In bekommt jeder Nutzer einmal im Monat einen persönlichen Report, den auch nur er einsehen kann. 
Der Report umfasst zum Beispiel Statistiken darüber, aus welchen Ländern Logins erfolgt sind, welchen Browser und Betriebssysteme genutzt wurden. Zusätzlich führt das Tool auch auf, welche Änderungen am Konto gemacht wurden. Dies sind neben hinzugefügten alternativen Mail-Adressen auch neue anwendungsspezifische Passwörter (Bestätigung in zwei Schritten) sowie verbundene Seiten.
Einzelne Services haben einzelne Abschnitte in der Übersicht. Latitude führt auf, welche Städte besucht wurden, welche Trips unternommen wurden und wo man seine Zeit verbracht hat. Dies ist ebenfalls nur eine optionale Funktion von Latitude und muss aktiviert werden (Standortverlauf).
Bei Google Mail gibt es eine Statistik, die die gesendeten Mails und empfangenen Nachrichten umfasst. Dabei bekommt man neben der Anzahl auch die Anzahl an Kontakten sowie die Veränderung gegenüber den Vormonat dargestellt. Zusätzlich gibt es den am häufigsten Kontakt noch einmal einzeln.
Die Web History zeigt die persönlichen Top-Queries, neben der Anzahl sowie prozentualen Veränderung. Ein Balkendiagramm berichtet auch über die Aufteilung über die einzelnen Suchen.
Google Activity


Google Activity ist von Google bewusst als Beta markiert und man wünscht sich weiteres Feedback. In den kommenden Monaten werden sicherlich weitere Punkte auf der Seite hinzukommen.
» Google Activity

Elephant Plays with a Galaxy Note!

Montag, 19. März 2012

Samstag, 17. März 2012

∞ The Road to Rustic:Sometimes I really wonder whether the...

∞ The Road to Rustic:
Sometimes I really wonder whether the...


The Road to Rustic:

Sometimes I really wonder whether the constant pursuit of almost clinically clean, modern desks is a step in the wrong direction. Desks such as this one seem so much more interesting. Just some food for thought.

TRON Dance

Donnerstag, 15. März 2012

Traurig aber wahr…

Die amerikanische Staatsverschuldung in Bildern
[zum Original]

Das Bild kennst Du, eine 100-Dollar-Note.


Also, diese berühmte und überall bekannte Banknote wird uns helfen, den Schuldenberg bildlich darzustellen.

Montag, 12. März 2012

nvALT: genialer Zettelkasten und mauslos bedienbarer (Multi)Markdown-Editor

nvALT: genialer Zettelkasten und mauslos bedienbarer (Multi)Markdown-Editor:

nvALT
nvALT basiert auf Notational Velocity, einem Open Source-Programm, das Notizen erstellt und verfügbar macht. Das Bedienkonzept unterscheidet sich grundlegend von dem eines normalen Editors. Hat man sich darauf eingelassen und daran gewöhnt, ist dieses Konzept unschlagbar. Die Sicherung erfolgt automatisch, Dateien mit gewünschten Inhalten werden unter Tausenden blitzschnell herausgefunden.

Kleiner Kuriositätenladen: Die 10 Minuten-Terrine ...

Kleiner Kuriositätenladen: Die 10 Minuten-Terrine ...:



'via Blog this'

∞ A Roaring Fire:I would love working up there, all cozy with a...

∞ A Roaring Fire: I would love working up there, all cozy with a...:
 

A Roaring Fire:

I would love working up there, all cozy with a nice warm drink. Bliss.
Via Linden in the Gold.

Samstag, 10. März 2012

Siine Keyboard for Android offers a new take on virtual keyboards

Siine Keyboard for Android offers a new take on virtual keyboards
If you still haven’t found the perfect virtual keyboard app for you, maybe you could try out Siine Keyboard, which is described as a “new dynamic keyboard” that comes with “super-fast shortcuts.”
Alongside the standard QWERTY keyboard, Siine also features a number of quick shortcuts, allowing you to quickly enter popular phrases like “calling you in a minute,” or “stuck in a meeting.” Moreover, there’s a novel interface for entering time and date which although looks fancy won’t necessarily make you faster.
Emoticons also come included, as well as haptic feedback support, ability to quickly delete words and phrases and a selection of different slang sets like Street, Aussie and Flirting.
So what do we think about Siine Keyboard? We like the fact that companies keep innovating in this space, however our (at least my) vote goes to Swiftkey X. It is by far the best on-screen keyboard I’ve ever used on Android and I keep recommend it to everyone I know. Back to Siine – a demo video is below.



Siine Keyboard (FREE) [Google Play link]

Pod Office

Pod Office:
Posted in photo
How about this for an office? Kind of makes me want to say, “Open the pod bay doors, HAL.”
(via mnmal)

Dienstag, 6. März 2012

Introducing Google Play

MIT App Inventor

MIT App Inventor:



'via Blog this'

∞ Rustic Workspace:One of the spaces in the house where we...

∞ Rustic Workspace:

One of the spaces in the house where we...
:
 

Rustic Workspace:



One of the spaces in the house where we really had to consider function as well as aesthetic. Wrap-around desks from salvaged butcher block. Shelving from black pipe and reclaimed planks. Tons of light. Great space to create. Love seeing how our individual work spaces look evolved. My side (Tara’s) is filled with pastel colors and piles of ribbons and an old typewriter. Percy’s side is filled with brick and reclaimed wood and bold colors. Feels just right.


The starkly different workspaces are both lovely.

Via My Ideal Home.

Sonntag, 4. März 2012

Asus Padfone

Ford stellt den B-Max auf dem MWC vor

Ford stellt den B-Max auf dem MWC vor:
Da möchte man doch meinen dass Ford ein neues Fahrzeug zuerst auf einer Automesse wie dem Genfer Autosalon, der diese Woche stattfindet, vorstellt. Weit gefehlt, denn Ford hat den ungewöhnlichen Schritt gewählt sein brandneues Fahrzeug mit auf eine Mobilfunkmesse zu bringen. Als einziger Autohersteller auf der Messe in Barcelona hatte es Ford natürlich leicht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Der Ford B-Max hat keine B-Säule was ihn schon zu etwas besonderem macht, denn Autos ohne B-Säule sind immer noch eher eine Seltenheit.

Was aber sonst noch alles neu am B-Max ist, dass soll doch der nette Herr von Ford selbt erzählen, dafür hab ich ihn ja vor die Kamera gezerrt.


Kibot 2 Roboter bringt Kindern selbstständigkeit spielerisch bei (Video)

Kibot 2 Roboter bringt Kindern selbstständigkeit spielerisch bei (Video):
Eins meiner Highlights auf der Mobile World Congress war der Kibot 2 Roboter. Das kleine Ding ist in Korea sicher ein Verkaufshit denn es beinhaltet die neuste Technologie aus allen Bereichen. Der Kopf ist ein 7 Zoll Touchscreen auf dem die Kinder das Programm auswählen können in einer schönen Oberfläche, mit Android im Hintergrund. In der Rückseite ist ein Projektor eingebaut, der bei Bedarf auch alles an die Wand projezieren kann. Sogar NFC ist eingebaut um kleine Tag Karten dazu verwenden zu können um zum Beispiel einfach die Eltern anrufen zu können oder einen Film zu starten.
Das alles wird in den Videos gleich im Anschluss demonstriert. Man kann das Kibot 2 sogar mit dem Smartphone steuern, wenn man angerufen wird um beim Videocall auch alles im Blick behalten zu können. Das ganze gibt es für nur 700 US Dollar jetzt schon zu kaufen.

Thank God Not Everything Is Software

Thank God Not Everything Is Software:


Mittwoch, 29. Februar 2012

∞ Vintage in its Prime:Vintage industrial chic at its...



Vintage in its Prime:



Vintage industrial chic at its finest!


This is beautiful.

Via Well Appointed Desk.

“JiffyBox: IaaS von domainfactory”

“JiffyBox: IaaS von domainfactory”:

Markus Köhler hat in dem von ihm betriebenen “koehler.pro” Blog seine Erfahrungen mit unseren virtuellen JiffyBox Cloudservern zusammengefasst. Darauf weisen wir natürlich an dieser Stelle gerne hin und freuen uns über das positive Fazit:



Wie ich finde, hat domainFactory damit ein Angebot geschaffen, das preislich wie featuremäßig vielen anderen Hostern weit voraus ist. Ich bin seit 4 Jahren überzeugter domainFactory-Kunde und wurde noch nie enttäuscht. Der Kundenservice ist hervorragend, man wird immer kompetent beraten und die Mitarbeiter versuchen sogar dann zu helfen, wenn die Anfrage gar nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich liegt. In diesem Sinne kann ich diesen Premium-Webhoster wärmstens empfehlen.

...

Bücher...


Wichtige Durchsage: 1. März verspätet sich um circa 24 Stunden

Berlin (dpo) - Wegen Verzögerungen in der Tagesfolge kommt es laut einer öffentlichen Durchsage derzeit zu Verspätungen von bis zu 24 Stunden. Wie schon in den Jahren 2004 und 2008 scheinen die Verspätungen aus einem Schaltfehler im Kalender zu resultieren.
Die Behörden gehen davon aus, dass der 1. März, der üblicherweise auf den 28. Februar folgen müsste, heute voraussichtlich erst gegen 48 Uhr erreicht wird. Um die Wartezeit etwas angenehmer zu gestalten, soll ein außerplanmäßiger Sonnenauf- und Wiederuntergang einen einigermaßen geregelten Tagesablauf ermöglichen.
Das Verbraucherministerium rät angesichts des außerplanmäßigen Halts der Zeit zur Gelassenheit. "Führen Sie Ihr Leben am besten ganz normal fort. Mit etwas Fantasie kann sich der zusätzliche 24-stündige Aufenthalt im 28. Februar wie ein ganz normaler Tag anfühlen", so ein Sprecher des Ministeriums.
Die Häme im Netz ließ nicht lange auf sich warten. In zahlreichen Foren und Blogs ist bereits die Rede vom "29. Februar".

Dienstag, 28. Februar 2012

Over 100 Incredible Infographic Tools and Resources (Categorized) | DailyTekk

Over 100 Incredible Infographic Tools and Resources (Categorized) | DailyTekk:

'via Blog this'

CoPilot GPS becoming a freemium app later this spring!

CoPilot GPS becoming a freemium app later this spring!


ALK Technologies announced that later this spring their CoPilot GPS app will be available as a free download for iPhone, iPad and Android devices. And we’re not talking about some basic app here — rather, the free CoPilot app will provide offline maps, millions of points of interest preinstalled, route planning with multi-stop trip optimizer, alternate routes support, driving directions, walking mode, social sharing and local content.

Of course, certain parts of the app won’t be free. Users looking to get additional features — including full voice-guided, turn-by-turn navigation, 3D map views, speed limit warnings and realistic ClearTurn display — will be able to upgrade at any time for $19.99 for lifetime use. In addition, there’s the ActiveTraffic option that for $9.99 for a 12-month subscription brings real-time traffic service that scans your route for delays and automatically provides a faster route if available.

We love to see market forces (i.e. Google and Nokia) working their magic, delivering goods that used to cost something for free. ;)

CoPilot GPS becoming a freemium app later this spring! originally appeared on IntoMobile.com on 2012-02-27T20:14:06Z.

Samsungs Ch@tOn nun als Webversion verfügbar

Samsungs Ch@tOn nun als Webversion verfügbar:
Samsungs Ch@tOn ist ein Versuch von Samsung, eine Alternative zu WhatsApp und Co. zu etablieren. Die App gefällt mir schon sehr gut und sie ist bereits für iOS und Android verfügbar – nun ist aber das große Topargument für Ch@tOn freigegeben worden: die Desktop- bzw. Webversion von Ch@tOn

chatOn Samsungs Ch@tOn nun als Webversion verfügbar

Ihr müsst Ch@tOn auf eurem Smartphone installiert haben, dann www.chaton.com aufrufen, euch eine Bestätigungsnummer zuschicken lassen (diese wird an Ch@tOn auf eurem Smartphone gesendet), diese eingeben – fertig. Eine Schönheit ist es noch nicht, hat dafür aber gegen WhatsApp ein entscheidendes Argument. Am Ende steht und fällt ein solcher Dienst mit den Kontakten, die ihn nutzen – ihr müsst also schon selber etwas tun (andere überreden), um den Dienst sinnvoll nutzen zu können!

Quelle: Stadt-Bremerhaven

Sonntag, 26. Februar 2012

Box.net verteilt wieder 50GB kostenlos bis Ende März

Box.net verteilt wieder 50GB kostenlos bis Ende März:

Dropbox bekommt von Box.net zunehmend Konkurrenz und bald könnte die Google Drive auch noch ins Boot kommen. Mit mal wieder 50GB statt nur 5GB wenn man sich für einen neuen Account bei dem unternehmen anmeldet scheint es viel attraktiver zu sein als bei Dropbox. Leider beinhaltet der kostenlose Zugang keine Möglichkeit über eine PC Software zu synchronisieren. Weitere Einschränkungen sind hier aufgelistet. Immerhin kann man aber bei einer Anmeldung bis zum 23. März 2012 einen erhöhten Speicherplatz genießen der sonst 20 US Dollar im Monat kostet.

Das Angebot sehen wir bei weiten nicht zum ersten mal, denn Sonz Ericsson, LG, RIM Blackberry Playbook, HP Touchpad und iPhone kamen schon vorher teilweise in den kostenlosen 50GB Genuss. Wer weis aber wann sich die Aktion wiederholen wird, also lieber vorerst sichern und später davon auch profitieren.

++ Box.Net Anmeldung ++

via heise

Samstag, 25. Februar 2012

∞ Upstairs Downstairs:My grandfather’s partner desk from the...

∞ Upstairs Downstairs:

My grandfather’s partner desk from the...
:

Upstairs Downstairs:



My grandfather’s partner desk from the 1930s. Each drawer is filled with old family photos, leases, letters, contracts, deeds, stock certificates and items from as far back as the 1850s. Eyeglasses, ballet shoes, letter sweaters, bibles, coins, ribbons of political buttons, old letterhead, ledgers, lighters and a multitude of other family “treasures.” I love the stairway to our loft — I guess there were not many building codes in the 1920s.



Via Design Sponge.

Mittwoch, 22. Februar 2012

∞ An Old Writing Desk:An old writing desk Jamie and I bought...

∞ An Old Writing Desk:

An old writing desk Jamie and I bought...
:

An Old Writing Desk:



An old writing desk Jamie and I bought in Brimfield, MA. It was beautifully crafted but had no base. Instead of building legs, we mounted it to the wall, allowing the desk to float. In the foreground is a prototype of a chair I’m currently working on in my shop. It’s a series of chairs built from a single slab with steel hardware. On the shelf is a (small) portion of Jamie’s vast camera collection.



Another lovely image from the Design Sponge article on Asher Israelow and Jamie Goldenberg.


Via Design Sponge.

Samsung Zipel – der Herd, der sich per Android steuern lässt

Samsung Zipel – der Herd, der sich per Android steuern lässt:

Als Samsung-Blog berichten wir ja eigentlich über alles von Samsung, die Smartphones und Tablets nehmen allerdings relativ viel Platz ein, weshalb ich immer froh bin, auch mal über absolut “abgefahrene” Gadgets zu schreiben. Wir hatten hier schon die Waschmaschine die sich per Android-App steuern lässt, nun hat Samsung mit dem Samsung Zipel den ersten W-Lan Herd präsentiert:


Samsung Zipel Samsung Zipel   der Herd, der sich per Android steuern lässt


Der Herd ist gerade in Korea präsentiert worden und lässt sich in das heimische Heimnetz hängen, dann kann man vom Sofa aus den Befehl zum vorheizen geben oder ein spezielles Heizprogramm für 160 Gerichte auswählen. Klingt abgefahren und macht wohl eher in Ausnahmen Sinn, die Idee von einem vernetzten Haushalt ist trotzdem großartig und wird uns in den nächsten Jahren vermehrt begegnen. Derzeit ist der Zipel übrigens nur für Korea angekündigt, daher dürfte das Problem, dass die App derzeit nur für Android-Smartphones mit 800×480 Pixel Auflösung optimiert ist eher nebensächlich sein icon wink Samsung Zipel   der Herd, der sich per Android steuern lässt


Quelle: unwiredview via Androidapptests (thx fragionhere)

Ist Gleichstrom hertzlos?